MGL Zeitung

Von Schülern für Schüler

Schulleben

Konzentrationslager Buchenwald – Die Abgründe der deutschen Geschichte

„JEDEM DAS SEINE“ – Groß prangt dieser zweckentfremdete Schriftzug über dem Tor des Konzentrationslagers Buchenwald, um jedem einzelnen Häftling seiner letzten mentalen Kräfte zu berauben. Zweckentfremdet deswegen, weil „suum cuique“ (=Jedem das Seine) eigentlich ein Grundsatz der antiken römischen Rechtsstaatlichkeit war, welchen die Nationalsozialisten für ihre Zwecke missdeuteten. Mit Rechtsstaatlichkeit hatte das NS-Regime mit ihrer Willkür und ihren Schauprozessen selbstverständlich nichts am Hut, aber die Inhaftierten des KZ sollten wissen, dass sie in den Augen der Nazis würdelos waren und diesen Zustand auch verdienten.

Kursfahrt nach Weimar – Wir entdecken die Kulturstadt Deutschlands

Am 18. Juni 2019 ging es pünktlich um sieben Uhr für die Leistungskurse Deutsch und Geschichte auf eine Entdeckungsreise an einen Ort voller Schönheit, Kultur und Geschichte. Unter der Leitung von Frau Charlier und Herrn Walker sollten wir eine Stadt vorfinden, in der schon vor mehreren hundert Jahren Dichter, Denker und Künstler ein Zuhause fanden und in der eine junge Republik ihre Keimzelle fand. Die Rede ist weder von Paris, noch London, noch Wien – nein, die beschriebene Stadt liegt mitten in Thüringen und trägt den Namen Weimar. Auf dieser Kursfahrt lernten wir eine Perle Deutschlands kennen, die einige der mitfahrenden Schüler bereits träumen ließ, selbst einmal dort studieren zu können. Auch Urlaubsplanungen wurden bereits überdacht, denn: Wozu braucht man Venedig, wenn man Weimar haben kann?

Interviews am Tag der offenen Tür

-Besucher
-Bläserklasse
-Musical AG
-Big Band

Alternative Junior-Europawahl am Martinus-Gymnasium Linz

Das politische Interesse Jugendlicher steigt kontinuierlich, was sich nicht nur auf die Teilnahme einiger Schüler an der „Fridays for Future“-Demonstration am 24. Mai in Bonn zurückführen lässt. Auch sind immer mehr Heranwachsende in Parteien oder politischen Vereinigungen wie der Jugendvertretung Vettelschoß und dem Stammtisch für lebendige Demokratie (die Schülerzeitung berichtete) aktiv, doch wählen dürfen sie trotzdem nicht – zumindest sofern sie noch nicht die Volljährigkeit erlangt haben. Also haben die beiden Elftklässler Julian Velling und Thorben Thieme mit Unterstützung von Frau Nefigmann kurzfristig den Beschluss gefasst, Jugendliche wenigstens einmal zum Wählen zu berechtigen, jedenfalls inoffiziell. Da eine offizielle Juniorwahl anders als in den vergangenen Jahren 2019 am Martinus-Gymnasium nicht stattfinden konnte, programmierte Julian Velling selbstständig ein Programm, mit dem die Wahl zum Europäischen Parlament simuliert werden konnte. Thorben Thieme kümmerte sich derweil um die Organisation, Bekanntmachung und Zustimmung der Lehrer...

We are the world - MGL musiziert

Am 19. und 20.06.18 coverten über 15 Schüler „We are the world“ von Michael Jackson während der Projekttage unter der Leitung von Herrn Geldner, Dimal Hoti, Fabio Mehren, Nina Engels, Noah Baumann, David Kamp und Davide de Palo. Dabei stellte Herr Geldner sein Aufnahme-Equipment zur Verfügung und masterte die daraus entstandenen Tonspuren.

Die zwei kurzen Tage nutzten wir äußerst intensiv und teilten die Gruppe nach Feststellung der musikalischen Kompetenzen in ...



Produktion und Mastering: R. Geldner

SV – Interview

Am Tag der offenen Tür am MGL, nutzte die Schülerzeitung die Chance den aktuellen Schülersprechern, Nina Engels-Riegel, Niklas Hausen, Jon Düsel und Josefine Letschert ein paar Fragen zu stellen.

Was möchtest du am MGL verändern? „Ich möchte das Image unserer Schule allgemein positiv aufwerten und dabei die unzähligen Möglichkeiten, die unsere Schule bietet, repräsentieren“, so SV-Mitglied Nina.

Was gefällt dir besonders an unserer Schule?
„Ich finde so vieles an dieser Schule toll. Zum Beispiel die coolen Leute die hier überall sind, die tollen AGs und die Möglichkeit, sich frei zu entwickeln und dabei akzeptiert zu werden.“

Und wie kannst du dazu beitragen?

Der Broadway 2019 – Eine Geschichte vom Erwachsenwerden

Ob witzige Sketche, begabte Sängerinnen, erfrischende Tanzeinlagen, begnadete Musiker oder tiefgründige Poetry-Slams der Broadway 2019 hatte sie alle. Wobei die Frage aufkam, woher sie die ganzen Talente hergeholt hatten. Die Theorie, dass es sich tatsächlich um eingeflogene Broadway-Künstler handelt, musste ich sofort wieder verwerfen, als mir bewusst wurde, dass all diese Menschen vom MGL kommen und dazu noch alle aus einer Stufe sind.

Denn die MSS 13 führte sowohl am 21. als auch am 22.02.2019 die traditionelle Broadway-Show auf. Der Gedanke, dass der Abgang solch begnadeter Menschen einen herben Verlust für unsere Schule bedeutet, war beängstigend. (Ich hoffe, dass die nächsten Fünftklässler diese Verluste wieder ausgleichen können.) Jedenfalls haben es die Abiturienten trotz ihres Schulstresses hinbekommen, diese Veranstaltung zu organisieren und die Zuschauer zu begeistern.

Bilder von nackten Frauen?
-Ernst Ludwig Kirchner-Ausstellung

Am Dienstag, den 15.01.2019, ist die Klasse 9b zur Ernst Ludwig Kirchner-Ausstellung „Erträumte Reisen“ in der Bundeskunsthalle in Bonn gefahren.
Die Klasse wurde direkt von Bildern mit nackten, abstrakt gemalten Frauen begrüßt, denn Ernst Ludwig Kirchner bevorzugte es, nackte Frauen zu malen. Nach den ersten Bildern ging es fast ohne Ausnahmen auch so weiter. Kirchner hat auch von der Südsee geträumt und sich selbst und die Frauen in seinen Bildern nach seinen Vorstellungen von der Südsee gemalt.

Weihnachtskonzert 2018

„Morgen kommt der Weihnachtsmann“. Das stimmt nicht so ganz, aber ein Geschenk gab es trotzdem: Das Weihnachtskonzert. Am Abend des 13.12.18 versammelten sich Schüler, Familien und Lehrer in der ausverkauften Stadthalle, um Musikerinnen und Musikern des Martinus-Gymnasiums zuhören zu dürfen. Um 18:30 Uhr war Einlass, und bereits um Viertel nach Sechs standen schon ganz viele Besucher vor der Tür, um die besten Plätze zu ergattern.

Lesewettbewerb am MGL

Am 03.12.2018 hat der diesjährige Lesewettbewerb am Martinus Gymnasium in Linz stattgefunden. Teilgenommen haben alle sechsten Klassen. Die Klassen wurden von Sophie Hofmann (6A), Florian Dehms (6B) und Matthias Seib (6C) vertreten. Nach einer kurzen Begrüßung von Frau Weiß wurde die Reihenfolge der Kandidaten ausgelost.

Zum Beitrag

Interview mit Bigband und Musical AG

Vor zwei Monaten wurde das Musical „Das Projekt“ des Martinus Gymnasium Linz aufgeführt. An dem diesjährigen Tag der offenen Tür am 10.11.18 hat die Schülerzeitung Interviews mit ausgewählten Teilnehmern der Bigband und Musical-AG durchgeführt.

Zunächst hat sich die Schülerzeitung nach dem Grund erkundigt, aus dem die Teilnehmer den AGs beigetreten sind.

Saskia Corvinus, welche im Musical die Rolle der „Vanessa“ spielte, erzählte, sie habe letztes Jahr noch hinter der Bühne gestanden und sei dann auf Nachfrage der AG beigetreten.

Interview mit der Bläserklasse

Wir haben uns am Tag der offenen Tür in unserer Klasse umgehört.

Die sechste Klasse:

S&T: Wir haben gleich einen Auftritt. Seid ihr aufgeregt?

Schüler der 6B: Naja, es ist ja nicht unser erster Auftritt.

Go(o)d morning

Am Morgen des 9.11.2018 fand der „Martinslauf“ des MGL statt. Viele freiwillige Schüler und Lehrer gingen vom Schulhof aus mit „führenden Fackeln“ schweigend zur Martinskirche in Linz und dann weiter durch den Wald auf den Kaiserberg.

,,Das Projekt“

We’re all in this together – Gemeinsam. Erfolgreich. Und das wichtigste: Spaß. Die diesjährige Musical-AG präsentierte ihr selbstgeschriebenes Stück „Das Projekt“ am 17., 18. und 19. Oktober 2018 in der Stadthalle Linz. Eine chaotische WG mit vielen verschiedenen Persönlichkeiten. Strikte Regeln bestimmen das WG-Leben und für den Spaß müssen sie auch mal gebrochen werden. So wird Hendrik (Niklas Hausen) dazu überredet, seine Oma (Lilian Warnke) für ein paar Tage auf eine Busreise zu schicken, um ungestört von der Vermieterin sein zu können.

Sprachen am Mgl

Am Tag der offenen Tür des MGL hatten die Besucher dieses Jahr wieder die Möglichkeit, sich über unsere Sprachangebote zu informieren, vor allem über Französisch und Italienisch. Die Schule bietet nicht nur Sprachen als Unterrichtsfächer an, sondern ermöglicht auch Exkursionen und Austausche. Als erste Fremdsprache lernt jeder Schüler Englisch. In der 6. Klasse kann man dann zwischen Französisch und Latein wählen. Wenn man sich für Französisch entscheidet, kann man ab der 7. Klasse zusätzlich an der AG DELF teilnehmen, in der man sein Französisch stärker fördern kann, um die DELF-Prüfung zu meistern. Ein DELF-Diplom ist quasi ein „Beweis“, um zu zeigen, dass man Französisch sprechen kann. Dieses Diplom hilft einem im späteren Leben leichter einen Job zu bekommen, besonders wenn man eine Ausbildung in einem französischsprachigen Land machen möchte.

...